Informationen zu laufenden Projekten

Netzwerk ländlicher Raum

Inhalt: Als aktive Aufgabe aus dem Regionalentwicklungskonzept (REK) Brugg Regio wurde für im Jahr 2017 die Aufgabe A5- Netzwerk / Entwicklungsplattform ländlicher Raum definiert: Austausch- und Koordinationsplattform für spezifische Fragen der Entwicklung im ländlichen Raum. Detailbeschrieb siehe REK, Seite 39.

Aktuell:
Das Konzept wurde genehmigt. Bis Ende 2017 finden Workshops zur konkreten Themenfindung für erste Ausführungen im 2018 statt.

Austauschplattform Brugg Regio <> Baden Regio

Inhalt: Als aktive Aufgabe aus dem Regionalentwicklungskonzept (REK) Brugg Regio wurde die Austauschplattform zwischen Brugg Regio und Baden Regio initiert.

Aktuell:
Der erste strukturierte Austausch zu diesem Projekt fand mit Baden Region am Montag 29. Mai 2017 statt. Konkrete Themen wurden diskutiert und eine Folgetermin nach den Neuwahlen wird fixiert.
Diese Austauschplattform soll auch als Pilot dienen, um zu sehen, in welcher Art der Austausch mit weiteren Nachbars-Regionalplanungsverbänden von Brugg Regio Sinn macht.

Mobilitätsmanagement

Inhalt: Als aktive Aufgabe aus dem Regionalentwicklungskonzept (REK) Brugg Regio wurde für im Jahr 2017 die Aufgabe A7- Mobilitätsmanagement definiert.
Eine nachfrageorientierte Verkehrsplanung ist kaum mehr möglich. Zum neueren Ansatz der angebotsorientierten Verkehrsplanung gehört als wichtige Massnahme auch das Mobilitätsmanagement dazu. Damit soll unterstützt werden, dass eine Fahrt gar nicht erst mit dem Auto gemacht, sondern auf andere Verkehrsträger umgestigen wird.

Aktuell: 
Klärung, was wie unternimmt Brugg Regio im Bereich Mobilitätsmanagement.

Landschaftsqualitäts- Konzept

Inhalt: Ziel der Landschafts-Qualitäts(LQ)-Beiträge ist, die Landschaft für die Erholungsnutzung und in ihrer ästhetischen Qualität aufzuwerten. Dies trägt zur Standort-attraktivität und zur Lebensqualität der Region bei. Gleichzeitig profitiert die Landwirtschaft davon, indem die Landwirte für die geschaf-fenen Werte finanziell entschädigt werden.

Aktuell: Der Massnahmenkatalog ist durch den Kanton definitiv bewilligt und ist hier offiziell abgelegt.
Die Auswertung der umgesetzten Massnahmen in unserer Region (ohne Juraparkgemeinden) zeigte auf, dass die Landwirte bis auf zwei Gemeinden aktiv und erfolgreich mitwirken. Der prozentuale Anteil liegt etwas höher als der kantonale Durchschnitt. Die einzelnen Gemeinden werden ermuntert, mittels bereits Aktiven die noch nicht aktiven Landwirte zu Landschaftsqualitäts-Massnahmen zu motivieren.

Netzwerk Oberstufe <> Unternehmen <> Berufsschule

Inhalt: Es soll ein funktionierendes Netzwerk zwischen den Oberstufenschulen, den Unternehmern und den Berufschulen aufgebaut werden. Oberstes Ziel ist die Optimierung der Berufslehrensituation in der Region. Dabei gilt es nicht Neues zu erfinden, sondern innerhalb der Region voneinander zu lernen/profitieren und untereinander die Bedürfnisse zu kennen und je nach Situation passend zu reagieren.

Aktuell: Der erste Austausch mit allen "Playern" hat stattgefunden und verschiedene Unterziele eruiert. Diese werden nun detailliert je Teilregion besprochen und dann wieder zusammengeführt. Unter anderem trifft Brugg Regio parallel bereits Bemühungen beim aks!, um wieder eine Lehrstellenbörse in der Region Brugg durchführen zu können.

App - Brugg Regio

Inhalt: Für die Region Brugg wurde eine App erstellt. Kerninhalt bildet der Veranstaltungskalender. Mit schnellen zwei Klicks hat man die Uebersicht. Weitere sinnvolle App-Nutzungsmöglichkeiten werden ebenfalls verfügbar sein.
Das Ziel ist, 5000 Downloads in einem Jahr zu erreichen um eine aktive Nutzung aufzuzeigen.

Aktuell: Die App ist seit März online und aktuell (Mitte Mai) knapp 1'200 Downloads. Der Veranstaltungskalender wird klar am höchsten frequentiert.
Weitere nützliche Informationen sollen auf der App verfügbar werden, sowie die Bekanntheit der App gilt es laufend zu steigern.

Relaunch IMARKT.ch

Inhalt: Der I-Markt bietet für die Studierenden unserer Region eine gesammelte Übersicht über günstigen Wohnraum, Jobmöglichkeiten und einem Marktplatz. Passende Angebote aus der Region sind herzlich willkommen!

Aktuell: Per Sommer 2017 wurde der www.i-markt.ch relaunched und punktet mit moderner und benutzerfreundlicher Funktionen und Erscheinung. Nun gilt es den I-Markt.ch laufend bei den Studierenden bekannt zu machen, speziell bei den Neustudierenden.

2. Tischmesse 2017

Inhalt: Die erste Tischmesse Region Brugg konnte erfolgreich durchgeführt werden. Die zweite Tischmesse wird bereits im 2017 wieder stattfinden.

Aktuell: Die zweite Tischmesse Region Brugg findet am Montag 04. September statt. Die Tischmesse wird in diesem Jahr insofern einmalig, da die Topreferentin Liane Fabbro von Neumann, Zanetti & Partner mit dabei sein wird und einen Powervortrag zum Thema Kundenverblüffung halten wird. Dieser Vortrag ist auch für die Besucher! Unterlagen zur Tischmesse sind hier zu finden.

einheitliche Vindonissapark-Wegsignalisation

Inhalt: Die verschiedenen Institutionen des "Vindonissapark - Römer und Habsburger entdecken" sollen einheitlich aussignalisiert werden. Dies auf den Auto- wie auch Velo- und Wanderwegen. Ebenfalls soll eine Informationstafel geschaffen werden, die das Verständnis und die Motivation für weitere Besuche von "Vindonissapark" fördert.

Aktuell: Die Signalisation inklsuive Informationstafeln ist für den Langsamverkehr realisiert. Für den Autostrassenverkehr ist das Konzept bewilligt und die Offerte zum Umsetzung liegt vor. Es fehlt noch etwas Projektgeld für die komplette Umsetzung. Realisierung in diesem Jahr wird nach wie vor angestrebt.

5. slowUp Brugg Regio: 13.08.2017

Inhalt: Jährlich findet am letzten Sommerferien-Sonntag der slowUp Brugg Regio statt.

Aktuell: Die Planung für den 5. slowUp am Sonntag 13.08.2017 lauft auch Hochtouren. So wurde die neue Homepage: www.slowup.ch > Brugg Regio aufgeschaltet und die Plakate wie auch Pocketcard bereits realisiert. Die Strecke verläuft wieder analog dem letzten Jahr. Bezüglich Unterhaltung müssen wir in diesem Jahr auf die Festbeiz beim Heuhof verzichten. Die Turnenden Vereine Scherz sind am Scherzer Dorffest engagiert. Neu wird im 2017 wieder der "Feuerwehr-Festplatz in Hausen, Steinmattstrasse belebt sein: Die UHC Powermäuse Brugg werden zusammen mit der Feuerwehr Windisch-Hausen-Habsburg für euch vor Ort sein.

Miniflyer

Inhalt: Die Miniflyer bieten eine kompakte Präsentation der regionalen Attraktionen. Sie sind handlich, passen ins Portemonnaie und führen via QR Code zu weiteren Infos. Sind werden auf einer handgefertigen Minifylertafel präsentiert.

Aktuell: Bereits 50 Miniflyertafeln sind in der Region platziert. Sie hat noch Platz für weitere 2 Miniflyer. Sie erfreut sich grosser Beliebtheit und an diversen Orten durften wir bereits Nachschub an Miniflyer liefern.