Inlineskate: Kloten - Brugg

Nach dem Airport-Feeling in Zürich-Kloten folgen nun die Kulturmeilen.

In Windisch lässt das Amphitheater erahnen wie gross das römische Vindonissa war. Auch der Schwarze Turm und die malerische Altstadt in Brugg sind einen Besuch wert.

Der Mittelland Skate verbindet den Bodensee und das Drei-Seen-Land. Dazwischen folgt der Weg mehrheitlich dem Jurasüdfuss. Die Route ist anspruchsvoll, bietet aber mit geschickten Etappierungen genussreiche Abschnitte auch für ungeübte Skater.

Der Mittelland Skate verbindet den Bodensee mit dem Drei-Seen-Land und somit die beiden nationalen Pionierregionen bzw. -projekte «Skater’s Paradise Thurgau» und „Human Powered Mobility“ der Landesausstellung Expo.02. Dazwischen führt er nach einem Schlenker durchs Tösstal dem Jurasüdfuss entlang.

Zwar sind es kleinere und grössere Flüsse wie die Limmat, die Reuss, die Aare, die den Verlauf der Route prägen. Aber nur selten führt diese unmittelbar den Flussufern entlang. Deshalb ist die Topographie über die ganze Route betrachtet auch etwas anspruchsvoller. Gelegentliche kürzere Abfahrten und Steigungen prägen den Verlauf. Ungeübtere Skater finden mit einer geschickten Etappierung aber trotzdem ihr perfektes Mittellanderlebnis.

Das Landschaftsbild ist vielseitig. Nach dem sprichwörtlichen «Mostindien» führt die Route durch typisch mittelländische Landschaften und taucht immer wieder in Landstriche ein, die durch ihr natürliches, ländliches Ambiente erfreuen. Die Flüsse waren die Verkehrswege des Mittelalters. Die kleineren und grösseren Städte und Orte zeugen von dieser Vergangenheit und laden zu einem Besuch.

Länge
42 km

Anforderung
Technik: mittel
Kondition: mittel

weitere Informationen:

www.skatingland.ch