Grabdenkmal von J.H. Pestalozzi

Birr: Grabstätte von Johann Heinrich Pestalozzi,
Erzieher, Sozialreformer, Schriftsteller

An der Fassade des alten Dorfschulhauses in Birr, nahe des Neuhofs, der ersten Wirkungsstätte, ruht Johann Heinrich Pestalozzi (1746-1827). Der Kanton Aargau ehrte den berühmten Schweizer Pädagogen 1846 mit einem Grabmahl und einer stilvollen Inschrift.

Pestalozzis Leben umfasste die grossen Umbruchsjahre der europäischen Geschichte im 18./19. Jahrhundert mit der Französischen Revolution, der Ablösung der Alten Eidgenossenschaft durch die Helvetik und dem Aufbau des Bundesstaates.

Pestalozzi wurde in Zürich geboren, brach Theologie- und Jurastudium ab, lernte Landwirt, baute auf dem Birrfeld eine Erziehungs- und Armenanstalt, geriet in materielle Not, betätigte sich als Schriftsteller, verkehrte in aufklärerischen Kreisen, betreute 1799 in Stans Kriegswaisen, errichtete 1800 in Burgdorf ein Erziehungsinstitut, verlegte es 1804 nach Yverdon, musste es 1825 schliessen, kehrte auf den Neuhof zurück und starb am 17. Februar 81-jährig in Brugg.