Birr im Eigenamt

Die Gemeinde Birr liegt im Eigenamt am Fusse des Kestenberges.

Auf dessen Westseite liegt das Schloss Wildegg und auf der Ostseite befindet sich das Schloss Brunegg. Die umliegenden Naherholungsgebiete – Wald, Flüsse, Flugplatz Birrfeld, Schlösser – sind auch zu Fuss gut erreichbar.

Birr ist mit ca. 4'500 Einwohner die grösste Gemeinde im Eigenamt und wächst laufend. Die Naherholungsgebiete am Kestenberg und im Birrfeld sowie die gute Lage mit exzellenter Verkehrsanbindung machen Birr zu einer attraktiven Wohngemeinde. Die multikulturelle Gemeinde mit historischem Hintergrund ist ein kantonaler Entwicklungsschwerpunkt (Bevölkerung und Industrie), was an der wachsenden Industrie im Birrfeld zu erkennen ist. Es gibt mehrere Gastronomiebetriebe mit grosser kulinarischer Vielfalt und ein aktives Dorf- und Vereinsleben.

Brauchtum

Brötliexamen der vier Eigenämter Gemeinden Birr, Birrhard, Lupfig und Scherz, welches am 1. Sonntag des Monats Mai stattfindet.

Pestalozzidenkmal: Birr war eine Wirkungsstätte von Johann Heinrich Pestalozzi. Er hat als Reformpädagoge auf dem Neuhof in Birr (heute Berufsbildungsheim Neuhof) mit seinen pädagogischen Theorien neue Massstäbe gesetzt mit weltweiter Ausstrahlung und Anerkennung. Die Grabstätte mit Denkmal von Johann Heinrich Pestalozzi befindet sich auf der Nordseite des Pestalozzi-Schulhauses neben der reformierten Kirche.

Dorfmuseum: Das Dorfmuseum in einem ehemaligen Bauernhaus an der Hinterdorfstrasse offenbart die Wohnkultur unserer Vorfahren. Mit seinem Ausstellungsgut wird eine Vielfalt von Gerätschaften präsentiert, die von vorausgegangenen Generationen in Haus, Hof und Feld verwendet wurden. Das Museum kann auf Voranmeldung beim Museumsleiter, Jakob Kalt, Telefon 056 444 79 31, besichtigt werden.

Bourbaki-Denkmal: Während des deutsch-französischen Krieges fanden ca. 85'000 Mann der französischen Bourbakiarmee in der neutralen Schweiz Zuflucht und Aufnahme. Im Frühjahr 1871 starben 22 französische Soldaten im Heilbad Schinznach, worauf ihnen Landsleute auf ihrer letzten Ruhestätte in Birr ein Denkmal widmeten. 1899 wurde dieses vom Elsässer Bildhauer Bartholdi in Form einer geflügelten Viktoria in Bronze ausgeführt. Derselbe Bildhauer hat auch die Freiheitsstatue im New Yorker Hafen geschaffen.

Gedenktafel von Arata Osada: Der Japaner Prof. Dr. Arata Osada war ein begeisterter Anhänger von Johann Heinrich Pestalozzi und Verfechter seiner pädagogischen Theorien. Er widmete seine Schaffenskraft der Erforschung und Verbreitung der Philosophie von Johann Heinrich Pestalozzi in Japan. Seinem Wunsch entsprechend wurde die Asche von Arata Osada in der Nähe der Grabstätte Johann Heinrich Pestalozzis in Birr beigesetzt, und an der Südseite der Mauer der reformierten Kirche Birr wurde eine Gedenktafel angebracht.